1. Trauercafé

Trauer gemeinsam verarbeiten

Stirbt ein geliebter Mensch, bricht für die Hinterbliebenen eine Welt zusammen. Dafür wird im Grafenwöhrer Trauercafé beziehungsweise Trauerfrühstück des Katholischen Frauenbundes seit zehn Jahren Hilfe angeboten. 

Das Trauercafé/frühstück ist jeweils am ersten Dienstag im Monat geöffnet; genaueres finden Sie unter "Termine".

Einmal jährlich findet im Herbst zusätzlich ein Trauerseminar statt. Hier können sich Betroffene Unterstützung holen. Der eigene Trauerweg soll damit besser verstanden und neue Kraft geschöpft werden. Das Angebot besteht aus zehn Treffen. Zeit, Ort und Zusammensetzung des Trauerkreises bleiben bis zum Ende gleich. Nur so entsteht gegenseitiges Vertrauen in der Gruppe. Informationen dazu erteilt Hildegard Haupt.

Nach oben