1. Adventszug hält zum zweiten Mal

Adventszug hält zum zweiten Mal

| Pfarrei Grafenwöhr

Nach dem ersten Halt in "Wachhausen" fuhr der Adventszug am zweiten Adventssonntag in den Bahnhof "Johannisburg" ein. Der Familiengottesdienst wurde von den Kindern der Kindertagesstätte St. Theresia gestaltet.

Bereitet dem Herrn den Weg

Im Tagesevangelium wurde von Johannes dem Täufer erzählt, der in der Wüste rief: "Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet ihm die Straßen."

Vielen Prominenten wird heute ein roter Teppich zum Empfang ausgelegt. Symbolisch rollte das Kita-Team ebenfalls einen roten Teppich aus zur Vorbereitung auf die Ankunft Jesus Christus.

Der rote Teppich ist das Zeichen für einen Weg der Liebe, den alle bis zum Weihnachtsfest gehen sollten. Auf diesem Weg sind Annahme, Achtsamkeit, Hoffnung, Geduld und Trost gefragt.

Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Müller bei den Kindern und dem ganzen Team der Kita St. Theresia. Gleichzeitig lud er alle herzlich ein, mit dem Adventszug weiterzureisen und verwies auf die nächsten beiden Haltestellen bis zum Weihnachtsfest.

Nach oben