1. Eucharistischer Segen für die Stadt Grafenwöhr

Eucharistischer Segen für die Stadt Grafenwöhr

| Pfarrei Grafenwöhr

Bereist zum zweiten Mal konnte das Fronleichnamfest nicht wie gewohnt mit einer Prozession gefeiert werden. 

Dennoch ließen es sich Mitglieder des Frauenbundes nicht nehmen, vor dem Portal der Friedenskirche einen wunderschön gestalteten Blumenteppich zu legen. 
Im Anschluss an den Gottesdienst, der gesanglich von Ute und Katrin Groß sowie den beiden Instrumentalisten Marius Koslowski (Trompete) und Walter Thurn (Orgel) feierlich und würdevoll gestaltet wurde, fand in der Kirche noch eine eucharistische Anbetung mit Fürbitten und Liedern statt. 
Vor dem eigentlichen Abschluss folgte der eucharistische Segen im Gotteshaus, anschließend zog Pfarrer Müller in Begleitung der Mininstranten und der beiden Fahnenabordnungen der Kolpingsfamilie und des Frauenbunds unter den Klängen des Te Deum vor die Kirche, um in alle vier Himmelsrichtungen der Stadt den eucharistischen Segen zu spenden. 

Nach oben