1. Familienwochenende in Lambach

Familienwochenende in Lambach

| Kolping

„Weißt du wo der Himmel ist?“ Zu diesem Thema referierte Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg beim Familienwochenende der Kolpingsfamilie Grafenwöhr. Malerei, Schnitzarbeiten ein Süßigkeitenquiz, sowie ein Familienkreuzweg und ein Gottesdienst mit Diözesanpräses Stefan Wissel rundeten das kurzweilige Programm ab.

Fahrt in den Bayerischen Wald

Die 46 Teilnehmer der Kolpingsfamilie nutzten die Fastenzeit, um sich bei einem Familienwochenende gemeinsam auf das Osterfest vorzubereiten. Mit dem Bus ging es am Freitag nach Lambach im Bayerischen Wald; Ziel war erstmals das Kolpingferienhaus Lambach. Der Abend klang nach einer kurzen Einführung in das Thema mit der „KOLPING-Kissenschlacht“ und einem Süßigkeitenquiz im „Osserstüberl“ aus.

Vortrag von Kolpingreferent Sebastian Wurmdobler

Den Samstagvormittag zeigte Sebastian Wurmdobler den Teilnehmern auf, dass es zwischen Himmel und Erde himmlische Botschafter, z.B. die Schutzengel gibt. Der Bildungsreferent vom Erwachsenenbildungswerk Regensburg wusste mit seiner lockeren und legeren Art die Zuhörer im Adolph-Kolping-Saal zu begeistern. So gelang es ihm schnell der Gruppe einen Denkanstoß zu geben. Anstelle Antwort auf die Frage  nach dem „wie ist das möglich?“ zu fragen, sollte man laut Wurmdobler eher nach einem „warum ist das möglich?“ fragen.

Kreativer Nachmittag

 Nach einigen Übungen zum Thema „Vertrauen“ bedankte sich 1. Vorsitzender Andreas Greiner beim Referenten mit selbst hergestellten Präsenten. Nach der Mittagspause und gestärkt mit Kaffee und Kuchen teilte sich die Gruppe zum Basteln auf. Die Männer fertigten unter Anleitung von Ludwig Brunner Birkenstämmchen die mit einer Tulpenblüte eine Dekoration in der Osterzeit sind, durch das Auswechseln mit einer Flamme in der Adventszeit aber auch als Kerze dienen kann. Die Frauen wurden künstlerisch tätig und gestalteten mit Acrylfarben, Knöpfen und Glassteinen Keilrahmen. Am Abend wurde noch ein Familienkreuzweg gebetet, bevor 1. Vorsitzender zum geselligen Beisammensein ins „Osserstüberl“ einlud, wo bis spät in die Nacht das ein oder andere Lied angestimmt wurde.

Gottesdienst mit Diözesanpräses Stefan Wissels

Den Sonntagmorgen begangen die Ausflügler mit einem Morgengebet. Den Vormittag gestaltete Kolping-Diözesanpräses Stefan Wissel mit einem Kurzvortrag und anschließend mit einem Gottesdienst in der Hauskapelle. Die Kinder trugen hierbei selbstüberlegte Fürbitten vor. Diözesanpräses Wissel wusste mit seiner zugänglichen Art die Kinder und Erwachsenen mit seiner Art der Gottesdienstgestaltung zu begeistern.

Für Kinderbetreuung war gesorgt

Während der Zeit der Vorträge wurden von den Kindern unter Anleitung der Betreuerinnen Carina, Sandra und Birgit Regenmacher und Holzblumen gebastelt, Tischtennis gespielt, die Turnhalle getestet und mit dem restlichen Schnee eine Schneeballschlacht gemacht. Besonders begeistern konnten die Betreuer mit Zaubertricks und Jonglierkünsten.

Gelungenes Wochenende

Andreas Greiner bedankte sich beim Mittagessen bei allen die zum Gelingen des „himmlischen“ Wochenendes beigetragen haben, natürlich auch beim Busfahrer Charly Biller, der die Gruppe alle wohlbehalten wieder nach Hause chauffierte. Bei der Rückfahrt im Bus war man sich einig, dass es nicht die nicht der einzige Ausflug nach Lambach bleiben wird.

Nach oben