1. Frauenbund zaubert Riesenbuffet

Frauenbund zaubert Riesenbuffet

| Pfarrei Grafenwöhr

Katzen, Marienkäfer und Pinguine zum Essen! Das Buffet, das hier bereit stand, hätte jedem professionellen Party-Service zur Ehre gereicht. Allerlei Getier, darunter auch Affen, Pinguine und Küken zogen die Blicke der Kinder und Erwachsenen auf sich. Die Figuren waren aus Obst, Gemüse, Eiern und Muffins kunstvoll hergestellt.Viele fleißige Helferinnen des Katholischen Frauenbundes hatten das Riesen-Buffet für die Kommunionkinder und ihre Angehörigen vorbereitet.

Nach dem Gottesdienst am Morgen lud Stadtpfarrer Bernhard Müller die Mädchen und Buben mit ihren Eltern zu diesem Frühstück ins Jugendheim ein. Außer Wurst, Käse, Marmelade, Müsli, Hörnchen und vielem mehr gab es diesen diversen Augenschmaus, bei dem Monika Bauer und Rosi Ließmann federführend waren.

2. Feiertag auch bei der Erstkommunion

Der Stadtpfarrer bedankte sich im Namen aller bei den Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes und applaudierte zum großartigen Ergebnis. Für den Katholischen Frauenbund ist das Kommunionbuffet seit 13 Jahren Tradition. Früher gab es immer ein Abend-Buffet, aber der Vormittag ist laut Pfarrer Müller passender. Bei jedem großen Fest, wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten gibt es einen zweiten Feiertag. Dies soll auch bei der Erstkommunion so sein", so der Pfarrer.

Kinder sagen Danke

Einige Kinder haben sich vor dem Buffet bei ihm, bei Kaplan Thomas Thiermann, bei Gemeindereferentin Christine Gößl sowie beim Frauenbund mit jeweils einer Flasche Wein bedankt. Bildunterschriften: Einige Kinder bedankten sich nach dem Gottesdienst bei Stadtpfarrer Bernhard Müller, Kaplan Thomas Thiermann, Gemeindereferentin Christine Gößl und dem Katholischen Frauenbund mit je einer Flasche Wein.

Nach oben