1. Gelübdefeiertag - Heiliger Sebastian

Gelübdefeiertag - Heiliger Sebastian

| Pfarrei Grafenwöhr

Erneut waren viele Bürger zur Feier des Grafenwöhrer Gelübdetages, zur Ehre des Heiligen Sebastians, gekommen. Unter Mitwirkung der Stadtkapelle wurde in der Alten Pfarrkirche ein Festgottesdienst begangen. Stadtpfarrer Bernhard Müller begrüßte dazu die Vertreter der Stadt, der Bundeswehr sowie der kirchlichen und weltlichen Vereine mit ihren Fahnenabordnungen. Mit ihm am Altar standen die Ruhestandsgeistlichen Hans Bayer und Karl Wohlgut, welcher auch die Festpredigt übernahm. 

Sebastianskerze und Sebastianspfeile

Der Sebastian-Altar war mit roten Nelken festlich geschmückt. Davor wurde die von der Stadt Grafenwöhr gestiftete Sebastianskerze gesegnet und entzündet. Zum Ende des Gottesdienstes dankte Pfarrer Bernhard Müller allen, welche zum Gelingen des Festtages beitrugen mit einem Vergelt’s Gott. Abschließend segnete er die Körbe mit den Sebastianspfeilen, die von den Kolpingfrauen gebacken und anschließend an der Pestsäule zusammen mit warmen Tee verteilt wurden. Eine Andacht am Nachmittag rundete den Gelübdefeirtag ab.

Nach oben