1. Neue Diener Jesus

Neue Diener Jesus

| Pfarrei Grafenwöhr

Am Christkönigsfest war es dann soweit. Fünf neue Ministranten durften zum ersten Mal in der Friedenskirche um 10:30 Uhr ministrieren und wurden somit feierlich in die Schar der Ministranten aufgenommen.

Minister, eine wichtige Aufgabe

Damit haben sie eine wichtige Aufgabe übernommen. Die eines Ministers. Denn Jesus als König, wie er auch in diesem Gottesdienst gefeiert wurde, braucht Minister, Berater, Menschen, die ihm helfen. Um sein Königreich, das Reich der Liebe für alle Menschen, aufzubauen, werden alle gebraucht, so Gemeindereferentin Christine Gößl. Umso erfreulicher ist es, dass sich fünf Kinder dafür bereit erklärt haben, auch an seinem Königreich mitzuarbeiten.

Gestaltung des Gottesdienstes

Unter der feierlichen musikalischen Gestaltung durch den Jugendchor Sin falta durften auch die Neuen vor den Augen der großen Ministrantenschar im Gottesdienst tätig werden. So stellten sie sich vor und erzählten, warum sie diesen Dienst übernehmen möchten, und was Ministrant beziehungsweise „Diener“ sein bedeutet. Danach bekamen sie feierlich die Ministrantenplaketten und ein Geschenk von Stadtpfarrer Müller und ihren Gruppenleiterinnen überreicht. Nun waren sie offiziell in die Gemeinschaft der Ministranten Grafenwöhr aufgenommen, und durften bei der Gabenbereitung Wein, Wasser, Hostienschale und Kelche zum Altar bringen. Am Schluss dankte Stadtpfarrer Müller allen Beteiligten für die Vorbereitung und Mitgestaltung des Gottesdienstes.

Auch die Gmünder Ministrantenschar durfte sich in den letzten Wochen über Ministranten-Nachwuchs freuen.

Nach oben