1. Weihnachten in der Pfarrei

Weihnachten in der Pfarrei

|

Kindermette mit Krippenspiel

Bereits um 15.00 Uhr begannen am hl. Abend die Gottesdienste mit dem Krabbelgottesdienst im Jugendheim. Um 16.00 Uhr zur Kindermette fanden sich wieder Hunderte Gläubige in der Kirche ein. Zusammen mit den Mitwirkenden des Krippenspiels zog die Schar der Minsitranten in die voll besetzte Kirche ein. Groß und Klein lauschte dann dem Spiel, welches wieder von Angela Biersack, Rebekka Bentz, Corinna Hausner-Anderson und Michael Schultes in bewährter Weise einstudiert und von den Kindern wunderschön vorgetragen wurde. 

Projektchor gestaltet Christmette 

Besinnlicher wurde es in der Christmette. Nach einführenden Worten und dem Lied "Nach der langen Zeit des Wartens" begann der Gottesdienst, bei dem das Jesuskind feierlich in die Kirche getragen wurde. Der Projektchor unter der Leitung von Stephan Wolf, die Instrumentalisten und Walter Thurn an der Orgel umrahmten festlich den Gottesdienst. 

Wunderkraft des Glaubens - Stephanus als Vorbild

Der Jugendchor Sin Falta gestaltete mit beschwingten Liedern und guten Texten den Jugendgottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag zum Thema "Wunderkraft des Glaubens". Der erste Märtyrer Stephanus war erfüllt von dieser Wunderkraft des Glaubens. So wie Stephanuns geht es auch heute vielen Jugendlichen, denes es schwer gemacht wird, zu ihrem Glauben und ihrer Verbundenheit zur Kirche zu stehen. In solchen Situationen bräuchten auch sie die Kraft des Glaubens. 

Nach oben