1. Für Kinder

Kinderseite

Angebote für Kinder

Jede Woche kleine Ferien

Die großen Ferien sind vorbei - und der eine oder andere von euch wird sich denken: "Schade, die waren viel zu kurz!"

Ihr braucht gar nicht traurig sein, denn wir haben ja an einem Tag in jeder Woche Ferien geschenkt bekommen: den Sonntag.

Wer von euch Englisch kann, sagt "holiday", wenn er die Ferien meint. Man kann dieses Wort auseinandernehmen in "holy day", dann bedeutet es heiliger Tag. An diesem heiligen Tag dürfen wir einfach nur Mensch sein, keiner will etwas von uns. Wir können frei sein. Der Sonntag ist ein kleiner Ferientag,  bei dem wir Pause machen können in unserem Alltag. Feiert also diesen Tag, feiert ihn zusammen mit euren Freunden und der Familie - und mit Gott, der uns diesen Tag geschenkt hat.

Habt viel Freude und Gottvertrauen im neuen Schuljahr. Und bleibt gesund und von Gott behütet! 

Eure Gemeindereferentin Christine Gößl

Gerne könnt ihr mir auch schreiben (mit Erlaubnis eurer Eltern): gemeindereferentin(at)pfarrei-hl-dreifaltigkeit.de

 


Gottseidank: Lukas!

Kannst du dir das vorstellen: Weihnachten ohnedem  Jesuskind im Stall von Betlehem? Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter würden wir nicht kennen? Und wie war das damals mit dem Engel Gabriel und Maria?

Dass wir das alles kennen, haben wir dem Evangelisten Lukas zu verdanken, dessen Gedenktag wir am 18. Oktober feiern können. Denn er hat diese Geschichten damals gottseidank aufgeschrieben, und wir können sie bis heute in der Bibel nachlesen. Lukas war Arzt und hat sein Evangelium (das heißt "Frohe Botschaft") im Zeitraum von 80 bis 90 Jahre nach Jesu Geburt geschrieben. Neben dem Lukas-Evangelium gibt es noch das Markus-Evangelium, das Matthäus-Evangelium und das Johannes-Evangelium.

Ihr könnt euch hier anschauen, wer dieser Lukas gewesen ist.

Lukas ist der Patron der Ärzte, der Maler, der Künstler, Goldschmiede, Bildhauer, Buchbinder, Sticker und Glasmaler. Auf Bildern oder bei Statuen wird es meistens mit einem Buch und einem Stier dargestellt.

Auch gibt es für den Lukas-Tag Bauernregeln: "Wer an Sankt Lukas Roggen streut, es bei der Ernte nicht bereut."  "Ist Sankt Lukas mild und warm, dann folgt ein Winter, dass Gott erbarm'."

 

 


Archiv

Vergangene Beiträge zum Nachlesen und Nachhören.


Ein Regenbogen

EIn Regenbogen wird sichtbar, wenn nach dem Regen die Sonne wieder scheint.

Nicht nur ihr Kinder, sondern auch die Erwachsenen staunen und freuen sich, wenn sie den bunten Bogen in den Wolken entdecken. Wenn ihr anderen eine Freude machen wollt, könnt ihr das Blatt ausdrucken, mit Holzfarbstiften kräftig ausmalen (euch selbst und alles, was euch wichtig ist dazu zeichnen) und mit Speiseöl vorsichtig das ganze Bild einpinseln. Anschließend trocknen lassen und ins Fenstern hängen. Das Bild leuchtet wunderbar, wenn Licht durchscheint und ihr könnt den Menschen eine Freude bereiten, die daran vorbeigehen.

Falls ihr dürft, könnt ihr den Regenbogen mit Fingerfarben direkt auch auf ein Fenster malen.


Gebet gegen die Angst

Lass mich mit dir sprechen, lieber Gott, wenn ich Angst habe. Bitte sei da und nimm mir meine Angst! Amen.


Zachäus, der Zöllner

Sing doch einfach mit


Für dich zum Mitsingen

Der Leiter unseres Kolping Kinderchores, Andreas Greiner, veröffentlicht an dieser Stelle immer wieder Lieder zum mitsingen und Zeit vertreiben.

Nach oben