1. Home

Katholische Pfarrei hl. Dreifaltigkeit Grafenwöhr

Liebe Pfarrgemeinde,

Wir stehen im Advent und bereiten uns auf das Weihnachtsfest vor. Seit der Vorabendmesse des 1. Adventssonntags steht in unserer Friedenskirche die leere Krippe, in die am Heiligen Abend das Jesuskind gelegt wird. Beim Eröffnungsgottesdienst zum neuen Kirchenjahr beschäftigte uns die Frage, wo unsere Heimat ist und was wir uns unter Heimat vorstellen. Es wurden Papiersterne ausgegeben, auf die jede/r ein Stichwort oder einen Satz scheiben konnte, was er/sie sich unter Heimat vorstellt.

Diese Krippe mit den gelben Papiersternen steht nun am rechten Seitenaltar. In der Adventszeit sind alle eingeladen, auf die dabeiliegenden Sterne zu schreiben, was für uns in der Mitte steht, was uns wichtig ist. Geben wir Gott die Möglichkeit bei uns Mensch zu werden oder stehen wir ihm gleichgültig gegenüber?

Sie sind eingeladen sich darüber Gedanken zu machen. Schreiben Sie auf den Stern, wie Gottes Sohn bei uns und bei Ihnen Heimat finden kann bzw. wie wir anderen Menschen Heimat geben können. Lassen wir Jesus gut in unserer Welt ankommen.

Eine gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen 

Ihr Pfarrer Bernhard Müller

Nachrichten aus der Pfarrei

| Pfarrei Grafenwöhr

Beim Schülerwortgottesdienst am Fest der Heiligen Luzia lernten die Erstkommunionkinder die Geschichte der Heiligen kennen. In einer Zeit, in der sich die Menschen verstecken mussten, wenn sie an...

Weiterlesen
| Pfarrei Grafenwöhr

In der Adventszeit feiern wir Mittwochs in der alten Pfarrkirche und Donnerstags in den Ortsteilen Hütten und Gößenreuth eine besondere Messe bei Kerzenschein. Diese Rorate-Messen sind ein schöner...

Weiterlesen
| Frauenbund

Bereits zum fünften Mal unterstützt der Katholische Frauenbund die Geschenkaktion für Kinder, die der Bürgerverein organisiert.


"Auch die Kinder, deren Familien das nötige Geld fehlt, um die Wünsche...

Weiterlesen
alle Nachrichten
Nach oben